1000  Fotos im Fotoportal  Bilder und Foto´s vom Dreifelder Weiher - Westerwälder Seenplatte im Westerwald / WW

Fotoportal Westerwald - Auswahl Fotos Bilder

Blättern Sie in der Fotogalerie mit einem “Klick” auf die kleinen Vorschaubilder >>>

Dreifelder Weiher Foto 01
Dreifelder Weiher Foto 02
Dreifelder Weiher Foto 03
Dreifelder Weiher Foto 04
Dreifelder Weiher Foto 05
Dreifelder Weiher Foto 06
Dreifelder Weiher Foto 07
Dreifelder Weiher Foto 08
Dreifelder Weiher Foto 09
Dreifelder Weiher Foto 10
Dreifelder Weiher Foto 11
Dreifelder Weiher Foto 12
Dreifelder Weiher Foto 13
Dreifelder Weiher Foto 14
Dreifelder Weiher Foto 15
Dreifelder Weiher Foto 16
Dreifelder Weiher Foto 17
Dreifelder Weiher Foto 18
Dreifelder Weiher Foto 19
Dreifelder Weiher Foto 20
Dreifelder Weiher Foto 21

Foto´s Herbert Orthey  © by orthey-web-design GbR

Der Dreifelder Weiher ist mit einer Oberfläche von 123 ha der größte Weiher der im Westerwald (Rheinland-Pfalz, Deutschland) gelegenen Westerwälder Seenplatte

 

Der Dreifelder Weiher befindet sich im Nordteil des Westerwaldkreises, der im nördlichen Teil von Rheinland-Pfalz liegt. Er gehört zur kleinen Gemeinde Dreifelden, die an seinem Ostufer liegt und der Verbandsgemeinde Hachenburg angeschlossen ist. An seinem Westufer befindet sich die kleine Ansiedlung Seeburg (24 Einwohner).

Die Oberfläche des Dreifelder Weihers, der etwa 2 km lang und maximal knapp 1 km breit ist, liegt auf etwa 410 m ü. NN. Der Weiher liegt nahe der Quellen von Sayn, Holzbach und Wied; letztere entspringt direkt nördlich der nahegelegenen Ortschaft Linden und durchfließt den Weiher, in den sie am Ostufer einfließt, in nordwestlicher Richtung.

Er ist über einen Ablaufgraben mit dem unter Naturschutz stehenden Haidenweiher verbunden.

Etwa 2 km südwestlich des Dreifelder Weihers verläuft die Bundesstraße 8.

 

Der Dreifelder Weiher ist ein flaches, künstlich angelegtes Stillgewässer (ein Weiher), dessen Wasser wegen seines am Nordufer befindlichen Absperrbauwerks auch abgelassen werden könnte. Der Weiher wurde nach Ende des Dreißigjährigen Kriegs zusammen mit fünf weiteren Weihern vom Grafen Friedrich III. zu Wied (1634–1698) zum Zweck der Fischzucht in teils sumpfigem Gelände angelegt, die gräfliche Jagdstation Haus Seeburg dabei zu einem herrschaftlichen Hof erweitert.

Die Umgebung der Westerwälder Seenplatte war bevorzugtes Jagdgebiet und auch Objekt der frühen naturwissenschaftlichen Studien des Prinzen Maximilian zu Wied, der später durch seine naturwissenschaftlich dokumentierten Amerikareise bekannt wurde.

Weite Teile des Dreifelder Weihers und seiner Umgebung sind aufgrund ihrer Verlandungszonen mit seltenen Pflanzen- und Tierarten als Naturschutzgebiete ausgewiesen.

Die Landschaft rund um den Weiher ist touristisch erschlossen. Touristen können beispielsweise auf dem am nordwestlichen Ufer des Weihers gelegenen Campingplatz übernachten.

Einmal im Jahr wird das Wasser des Sees fast gänzlich abgelassen, um aus dem abfließenden Wasser die mitgespülten Fische herauszufischen. Sonst wird der Weiher hauptsächlich für sportliche Aktivitäten genutzt.



Quelle: Wikipedia

Auf einen Blick:   Alle  Kunden von orthey-web-design  -  Suchmaschinenmarketing u. Webdesign

Auf einen Blick:  Alle  Kunden von orthey-web-design  -  Suchmaschinenmarketing u. Webdesign